Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Strahlend heiß

Freitag, 15.11.2019, Forschen

Internationales Team mit Grazer Beteiligung findet entscheidenden Schlüssel für ungewöhnliche Erwärmung der äußeren Sonnenatmosphäre

Die sogenannte Korona, die strahlende äußere Atmosphäre der Sonne, die mehrere Millionen Kilometer über die Oberfläche des Sterns hinausreicht, ist über eine Million Grad Celsius heiß. Direkt an der Sonnenoberfläche ist es hingegen „nur“ 5700 Grad warm. Bis vor Kurzem hat dieses Phänomen die Wissenschaft vor ein Rätsel gestellt. „Es ist so, als würde es immer heißer werden, je weiter man sich von einem Ofen entfernt“, vergleicht Dominik Utz, Physiker an der Universität Graz. Er ist Teil eines internationalen Teams, das dank modernster hoch aufgelöster Teleskope entscheidende neue Erkenntnisse für diesen koronalen Temperaturanstieg gewonnen hat. Die Forschungsergebnisse sind in der aktuellen Ausgabe von „Science“ erschienen.

Magnetische Geysire
Auf der Sonnenoberfläche schießen ständig Plasmaströme bis zu 5000 km in die Höhe, sogenannte Spikulen. „Es wird geschätzt, dass zu jedem Zeitpunkt zirka eine Million solcher geysirartigen Jets in der Sonnenatmosphäre existieren“, schildert Utz. Die Beobachtungen der PhysikerInnen haben nun gezeigt, dass diese Spikulen besonders dann entstehen, wenn sich starke Magnetfelder an der Sonnenoberfläche dynamisch verändern. Die heißen Plasmaströme, die so in die Atmosphäre gelangen, sind für die ungewöhnliche Erwärmung der Korona verantwortlich. „Komplexe Computersimulationen und theoretische Untersuchungen auf Basis dieser bahnbrechenden Beobachtungen sollten es nun ermöglichen, das Rätsel um die Hitze der Korona zu lösen“, sind die WissenschafterInnen überzeugt.

Publikation:
Tanmoy Samanta, Hui Tian, Vasyl Yurchyshyn, Hardi Peter, Wenda Cao, Alphonse Sterling,
Robertus Erdélyi, Kwangsu Ahn, Song Feng, Dominik Utz, Dipankar Banerjee, Yajie Chen: „Generation of solar spicules and subsequent atmospheric heating“, Science Vol 366, Issue 6467

 

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.